Super League: GC wins victory over Ouchy 3:2

Yesterday ist das entscheidende Tor im Video zu sehen.

SRF

Die Szene des Spiels

The result was 3:2. Das entscheidende Tor fiel in der 90. Minute durch Giotto Morandi. Für die Grasshoppers war dies ein extrem wichtiger Sieg und der erste Erfolg seit Mitte Februar. Bei verbleibenden Runden hat GC nun zehn Punkte Vorsprung auf Ouchy. Die Westschweizer stehen vor dem Abstieg.

Die Schlüsselfigur(en)

Giotto Morandi and Asumah Abubakar. However, you will not be able to do anything while driving and traveling alone, but you will also be nervous and slow. There is nothing wrong with Abubakar. Der GC-Stürmer kam im Winter vom FC Luzern.

GC sits am frühen Samstagabend.

Martin Meienberger/freshfocus

Bisher verliefen seine Einsätze aber äusserst glücklos. In elf Partien traf der Stürmer kein einziges Mal. Im zwölften Spiel für GC platzte aber der Knoten! Kurz vor de Pause traf er zum 1:1. Hinzu kamen zwei Abseits-Tore, zudem holte er den Penalty heraus, der zum 2:2 führte. Bitter für ihn: Bei dieser Action erlitt Abubakar eine Verletzung und mustte ausgewechselt werden.

Das bessere Team

Die Grasshoppers. The Team of Trainer Marco Schällibaum wares active Mannschaft und kam auch immer wieder zu gefährlichen Aktionen. We believe in Zürcher Morale. Please note that there are some errors that occur during the trauma of Ouchy in the rear. If you lie in this situation, it will not be possible and your jewelry will not be damaged. Bei Ouchy shines insbesondere PSG-Leihgabe Ismaël Gharbi. We also have Elies Mahmoud kurz vor Ende vom Platz flog, verlor Ouchy.

Das Tribünengezwitscher

You can find out more about them, and the owner of Grasshoppers. You will see the last minute at 13. Minute, then it will last longer and last longer. Abubakar traf zur Führung, GC jubelte. Doch der Linienrichter hob die Fahne. Schiedrichter Nico Gianforte wartete ab und liess den VAR entscheiden. Please note that your Referee of the Mittelkreis, the Zürcher jubelten erneut. Aber nur kurz.

Sekunden später entschied der Schiedrichter nämlich erneut auf kein Tor. Das Publikum und other Ersatzspieler Bradley Fink tobtain. Letzterer sah wohl für eine Schiri-Beleidigung die Rote Karte. Die Ereignisse überschlugen sich, was für eine Verwirrung! Dass der VAR-Entscheid richtig war, ging am Ende fast unter. Abubakar stand im Abseits. Do you know how big it is? Die Antwort ist einfach: Es gab eine Fehlkommunikation beim Schiri-Gespann.

Asumah Abubakar traf gegen Ouchy.

Martin Meienberger/freshfocus

Die Tore

21′ | 0:1 | Ouchy trat nach rund 20 gespielten Minuten die erste Ecke der Gäste. Gharbi brachte den Ball gefährlich ins Zentrum, wo Innenverteidiger Pos den Ball mit der Hacke über die Linie drücke.

44′ | 1:1 | Now we have guts to play with Momoh den Ball auf Morandi prallen. Dieser leitete den Ball direkt zu Abubakar weiter und er zog ab.

62′ | 1:2 | Was für a Traumtor! Now it’s the end of the story Mahmoud den Ball. Er verschaffte sich durch ein Dribbling den Raum und zog in die Mitte. Dann drosch er die Kugel aufs Tor – und traf wunderschön.

68′ | 2:2 | Morandi traffic for Penalty zum Ausgleich. Zuvor wurde Abubakar gefoult.

90′ | 3:2 | Morandi ging von der Ouchy-Abwehr vergesen. Then, the ball will not be left out.

Winterthur wacht zu spät auf

e638e57b71.jpg

Winterthur verlor gegen Servette.

Pascal Muller/freshfocus

The game was played by the Pyro-Eklat in the Cup-final with Servette and Winti trafen die beiden Teams in der Meisterrunde neut aufeinander (2:1). Dieses Mal in der Liga. Während bei Servette eine Tribüne gesperrt war, durften die Winti-Fans anreisen. And if you don’t know what to do, you can start using the manual.

Before long, the team of René Weiler and Toren von Crivelli and Douline scored 2:0. Winterthur is still in full swing. Erst in der 86. Minuten gelang durch Schneider der Anschlusstreffer. Das Tor kam zu spät. In the Tabelle ist Servette nun auf Rang zwei, fünf Punkte hinter YB.

So now it’s blank

In der Abstiegsrunde trifft GC nächste Woche auf Luzern. Ouchy muss Yverdon ran. Servette served in the Meisterrunde auf St. Gallen, der FCW spielt gegen den FC Zürich.

-

-

PREV Party, carnival, fair at La Benisson Dieu
NEXT Firefighters and police officers visit the Jean-Fortin school to prevent road accidents