Kapitän der „MS Heidelberg“ festgennommen – Furchtbarer Verdacht

Kapitän der „MS Heidelberg“ festgennommen – Furchtbarer Verdacht
Kapitän der „MS Heidelberg“ festgennommen – Furchtbarer Verdacht
  1. Start page
  2. World

Stand: 05/20/2024, 1:26 p.m. Uhr

von: Moritz Bletzinger

DruckenTeilen

Now there is a Schiffsunfall that takes place in the Großeinsatz an der Donau. Ein Hotelschiff war in Ungarn mit einem Motorboot zusammengestoßen, jetzt werden Vermisste gesucht.

Update from May 20, 2024: Also, the tag is not the same as when it was removed from the clothes Donau mit zwei Toten and fünf Vermissten such as Einsatzkräfte auch am Montag noch mit großen Aufgeboten nach drei Männern and zwei Frauen, die sich in dem Boot befunden hatten. Währenddessen hat die ungarische Polizei den Kapitän des mutmaßlich beteiligten Flusskreuzfahrtschiffs festgenommen.

Der Seemann werde der underlassenen Hilfeleistung mit Todesfolge verdächtigt, teilte die Behörde am Montag auf ihrer Webseite mit. Die Polizei geht davon aus, dass die „MS Heidelberg“ am späten Samstagabend nahe Veröce, 50 Kilometer nördlich von Budapest, mit einem Motorboot zusammengestoßen war.

Schiffsunglück auf de Donau: Fünf Personen weiter vermisst

Ein Passagier des Motorboots hatte sich wwer verletzt ans Ufer gerettet. Noch in derselben Nacht bargen Rettungskräfte die Leichen eines Mannes und einer Frau. Weitere drei Männer und zwei Frauen werden vermisst. Die Rettungsdienste schätzten die Chancen, sie noch lebend zu finden, minimal ein.

Das Hotelschiff fuhr nach der mutmaßlichen Collision weiter. Die Polizei setzte es am Sonntag in der etwa 90 Kilometer entfernten Stadt Komarom fest. Am Rumpf des Schiffes waren Beschädigungen zu sehen. This is why we have to deal with the police and the passenger traffic. Nach Medienberichten befand sich die „MS Heidelberg“, die unter Schweizer Flagge fährt, auf dem Weg von Budapest nach Passau. An Bord des 110 Meter langen Hotelschiffs sollen sich 110 Passagiere aufgehalten haben.

Ursprungstext from May 19, 2024: Werowitz – Drama auf der Donau. Samstagacht (18. May) krachten bei Werowitz (Verőce) in Ungarn ein Hotelschiff and a Motorboot ineinander. Zwei Menschen kamen ums Leben, ein Mann wurde verletzt und fünf Personen actuell vermisst.

Schiffsunglück auf der Donau: Hotelschiff kollidiert mit Motorboot – zwei Menschen tot

Large Suche an der Donau: Nach einem Schiffsunfall nahe Werowitz werden fünf Personen vermisst. © Polizei

Der Ablauf des Schiffsunglücks ist vorerst recht undurchsichtig. Amstagabend war die Polizei zunächst wegen einer verletzten Person alarmiert worden, wie das Polizeipräsidium Budapest mitteilt. Beamte fanden einen Mann mit einer Kopfverletzung der Nähe der Autobahn 12, eine Befragung ergab, dass er offenbar en einen Wasserunfall verwickelt gewesen sen war.

Bei Komárom stoppte die Polizei kurz darauf ein Hotelschiff, das Schäden an einer Seitenwand aufwies. If you have such a product and a Katastrophenschutz das Donauufer ab, you can find the Leiche eines Mannes sowie die en Frau und fanden ein beschädigtes Motorboot.

Fünf Personen nach Schiffsunfall auf the Donau vermisst: Grosse Suchaktion läuft

Ersten Ermittlungen zufolge hatten sich auf dem Motorboot acht Personen befunden. Davon werden momentan fünf – drei Männer und zwei Frauen – vermisst. Laut dem ungarischen Radiosender Hirado werden sie von 12 Rettungsbooten, drei Drohnen und knapp 90 Einsatzkräften am Ufer gesucht.

Spuren am Hotelschiff and dem Motorboot lassen laut Polizei keinen Zweifel daran, dass die beiden Schiffe auf der Donau kollidiert sind. Die Hintergründe sind aktuell allerdings noch lar. Das Polizeipräsidium Budapest leitete Ermittlungen gegen unbekannten Täter ein. Der Vorwurf: Verdacht der Gefährdung des Wasserverkehrs mit Todesfolge mehrerer Menschen.

Anfang Februar war eine Person nach einem Schiffsunfall in Hamburg vermisst worden, die Polizei fand sie nicht. (moe)

-

-

PREV a fourth victim was pulled out of the rubble
NEXT Lovers, ambitions and trials… everything you need to know about the rising TV star