“Das war einfach kindisch von denen”: Derby-Ärger in Hamburg

Bereits 30 Minuten vor Spielbeginn war zu spüren, dass die Emotionen im Stadtderby highkochen. Als die Spieler sich aufwärmten, ergab sich eine Auseinandersetzung und eine Rudelbildung zwischen beiden Mannschaften.

{ “placeholderType”: “MREC” }

Der auslöser: Jackson Irvine vom FC St. Pauli hatte die etere Hälfte betreten, wodurch sich die Gastgeber provoziert fühlten.

„Das war einfach kindisch von denen, wie die sich aufgeregt haben. If it’s white, you’ll see some of the game’s contents. If this is the case, it is extra so that it is very easy to use, but Irvine will be there for you. SPORT1.

Jackson Irvine (l.) and Sebastian Capel (HSV, Reha-Trainer) were left behind

Uninigkeit zwischen Baumgart und Hürzeler

HSV-Trainer Steffen Baumgart sah das anders. Auf der Pressekonferenz auf die Auseinandersetzung angelesprochen, sagte er: „Das passiert, wenn eine Mannschaft in die falsche Hälfte läuft. Und das ist Absicht. This is not something that is wrongly passed.“ Im Hinspiel hatte es einen ähnlichen Aufreger gegeben.

{ “placeholderType”: “MREC” }

Baumgart hatte seinen Spielern die Szenen im Vorfeld gezeigt. „Ich habe ihnen gesagt, wenn es noch einmal passiert, dass jemand in unsere Hälfte läuft, der da nichts zu suchen hat…“ Er hielt kurz inne, fügte dann hinzu: „Also ich bin nun 30 Jahre dabei. Und eines steht fest: In meiner Hälfte hat keiner etwas zu suchen. Das hat etwas mit Respekt zu tun.“ Fabian Hürzeler, der Trainer von St. Pauli, ließ sich davon nicht beirren und antwortete ein wenig trotzig: „Werden das so weiter machen.“

HSV-Stürmer Robert Glatzel, in the 85th. Minutes of the Siegtreffers, we found the Aufregers and were Positives abgewinnen: „Man ist gleich hochgefahren, so konnten wir die Fans mitnehmen, das war richtig geil.“

Ähnlich war also die Stimmung der HSV-Profis nach Spielende. Italian Party-Musik dröhnte aus der Kabine, während die Spieler dazu klatschten. You will hear from the North’s tribune of their fans euphoricly happy. „Das ist einfach ein geiles Gefühl“, wise Glatzel. „Wir haben un selber und den Fans gezeigt, dass wir nicht klein beigeben. It’s a good gift, but it’s not just about fans, it’s about to be released.“

Baumgart fördert Zeit zum Arbeiten und kritisiert die Medien

If you don’t have any problems, the HSV will be in the service of Baumgart after which the game is behind it. What is the difference in the effect? „Ich habe Zeit gekriegt zum Arbeiten. Lassen Sie mir einfach Zeit zum Arbeiten“, sagte er in Richtung Medien.

{ “placeholderType”: “MREC” }

Ert sich daran, dass in der Presse über Wechsel in der Führungsebene diskutiert wird. Zuletzt berichtete die Bild, Vereins-Ikone Felix Magath könnte Sport-Boss werden und Raúl als Trainer mitbringen. „Ich habe nicht das Gefühl, dass jemand vom HSV Handlungsbedarf sieht“, stellte Baumgart klar.

„Unsere Zusammenarbeit ist gut. Ich lese hier sehr viel, damit müssen wir alle umgehen. Wir werden sehen, ob etwas kommt. Ich glaube es nicht“, wise der Trainer und rechnete mit den Medien ab. „Das ist mittlerweile in unserem Job so, dass wir spekulieren, dass wir Geschichten haben. If you don’t know what to do with it, it’s a small item. And this is what happens when you get it.“

HSV will be there, „wem die Stadt gehört“

Chances are that you will be able to do so – you can do more, you can do more. St. Pauli can nächste Woche Sonntag mit einem Heimsieg gegen Tabellen-Schlusslicht VfL Osnabrück den Aufstieg perfekt machen. The HSV is now on its way to the Relegationsplatz, but at Fortuna Düsseldorf you can see the games in question.

So we are going to have nothing to worry about. „Heute zählt nur das Derby, sch*** auf the Tabelle. Derby is Derby! Wir wollten zeigen, wem die Stadt gehört. Das haben wir eindrucksvoll bewiesen“, stellte Mittelfeldspieler Jonas Meffert klar. „Es kann sein, das das jetzt eine längere Zeit so stehen bleiben wird – dann ist das umso besser.“

>>>>>>>>>>

“Die Stadt gehört uns”: Die HSV-Spieler sahen es ähnlich

If HSV is not in use, it should be left untouched, but the city will not be damaged. Der Schmerz wäre dann nicht aufgehoben, sondern aufgeschoben. „Ich bin mir relativ sicher, dass deren Aufstieg unseren Fans wehtun wird“, wise Baumgart bei SPORT1. „Trotzdem ist er verdient, wenn er am Ende gelingt, weil über die ganze Saison gute, konstante Arbeit geleistet wurde.“

Beim HSV war das nicht immer der Fall – trotz Derby-Sieg.

-

-

PREV Two accidents in Flers: firefighters mobilized at the same time a few streets away
NEXT the reasons for the merger between Eiffage and Entech